Los Angeles, Getty Museum

Blut fasziniert und schreckt ab. Es gilt als Symbol der Lebenskraft, doch damit in Berührung zu kommen vermeidet man möglichst. Das Getty Museum blickt in der Ausstellung Blood: Medieval/Modern zurück auf die Rolle des Blutes in den letzten 1.000 Jahren europäischer Kunstgeschichte. Die Schau eröffnet am 27. Februar in Los Angeles.

27. February 2024
New York, The Metropolitan Museum of Art

Ab dem 25. Februar widmet sich das Metropolitan Museum of Art einer der einflussreichsten Kunst- und Kulturbewegungen des 20. Jahrhunderts: die Harlem Renaissance. Schwarze amerikanische Künstler und Autoren formten in den 1920ern und 1930ern die »afroamerikanische Kultur« neu.

25. February 2024
Los Angeles County Museum of Art

Am 25. Februar eröffnet die Ausstellung Korean Treasures from the Chester and Cameron Chang Collection im Los Angeles County Museum of Art. Ölgemälde des 20. Jahrhunderts treffen auf 1000 Jahre alte Keramikkunst. Die Exponate waren Schenkungen der Familie Chang an das Museum.

24. February 2024
Wuppertal, Von der Heydt-Museum: Geschichte abstrakter Kunst

Eine Ausstellung wie eine wilde Entdeckungsreise: Nicht chronologisch, sondern verschlungen und überraschend präsentiert das Von der Heydt-Museum in Wuppertal die Geschichte abstrakter Kunst. Nicht viel zu sehen. Wege der Abstraktion 1920 bis heute eröffnet am 24. Februar.

23. February 2024
Los Angeles, Getty Museum: Ausstellung über Gemini G.E.L.

Das Getty Museum präsentiert Fotografien von Sidney B. Felsen, einem Gründer der renommierten Druckwerkstatt Gemini G.E.L. Zahlreiche berühmte Kunstschaffende stellten dort hochwertige Drucke her, wobei sie von Felsen fotografiert wurden. First Came a Friendship: Sidney B. Felsen and the Artists at Gemini G.E.L. startet am 20. Februar in Los Angeles.

20. February 2024
Galerie Palais Walderdorff zeigt »Susanna Storch – MAPPING CITY LIFE«

Die Galerie Palais Walderdorff zeigt Gemälde von Susanna Storch aus ihrer aktuellen Serie FASSADEN: Sie erkundet das offensichtliche und geheimnisvolle des alltäglichen Lebens in Städten. Susanna Storch – MAPPING CITY LIFE eröffnet am 23. Februar in Trier.

19. February 2024
The Museum of Fine Arts, Houston mit Ausstellung über Collagen

Technik spiegelt Inhalt: Die Collage, zusammengesetzt aus diversen Einzelteilen, erfreut sich seit Jahrzehnten bei Schwarzen amerikanischen Kunstschaffenden großer Beliebtheit. Erstmals ist diesem Gegenstand eine große Ausstellung gewidmet: Mulitplicity: Blackness in Contemporary American Collage ist ab dem 18. Februar im Museum of Fine Arts, Houston in Texas zu sehen.

18. February 2024
New York, Museum of Modern Art präsentiert Shana Moulton

Die US-amerikanische Videokünstlerin Shana Moulton setzt sich mit dem Banalen und Absurden des alltäglichen Lebens auseinander. Das Museum of Modern Art in New York zeigt in Shana Moulton. Meta/Physical Therapy das neue Werk der Künstlerin, die auch Live-Performances aufführen wird. Die Ausstellung beginnt am 17. Februar.

17. February 2024
Wien, Albertina modern: »The Beauty of Diversity«

Ab dem 16. Februar feiert die ALBERTINA MODERN in Wien die Vielfalt ihrer Sammlung und die Vielfalt der Kunstwelt: The Beauty of Diversity rückt Künstlerinnen und Künstler in den Fokus, die im allgemeinen Kanon eher vernachlässigt sind.

14. February 2024
Washington, D. C., National Gallery of Art: »The Anxious Eye«

The Anxious Eye: German Expressionism and Its Legacy stellt spannende Verbindungen zwischen den Expressionisten des frühen 20. Jahrhunderts und nachfolgenden Generationen her. Die einflussreiche Kunstrichtung fasziniert bis heute. Die Ausstellung mit über 100 Exponaten ist ab dem 11. Februar in der National Gallery of Art in Washington, D. C. zu sehen.

11. February 2024

Dive deeper into the art world