Independent Art Fair New York

15. Ausgabe der Kultmesse

Welche Kunstmesse ist ein Muss für originelle und faszinierende zeitgenössische Kunst? Expertinnen und Experten nennen als Antwort auf diese Frage die Independent New York, die sich innerhalb weniger Jahre einen Kultstatus erarbeitet hat. In diesem Jahr eröffnet sie am 9. Mai.

08. May 2024
Independent New York 2023
Photography by Alexa Hoyer, Courtesy Independent New York
Independent New York, 2023, New York

Über 130 Künstlerinnen und Künstler stellen 2024 bei der Independent New York aus, einer recht jungen, aber bereits fest etablierten Messe im Zentrum der Kunstwelt. Die erste Ausgabe fand 2010 in kleinem Rahmen statt und richtete sich an Insider der Szene. Mittlerweile hat sich das Feld geöffnet und die Anzahl ausstellender Kunstschaffender ist gewachsen, ihren besonderen Charakter hat sich die Messe jedoch bewahrt. Sie gilt weiterhin als eine der Speerspitzen für zeitgenössische Kunst, nicht zuletzt, weil sie auf dem Einladungsprinzip beruht. Kunstschaffende können sich also nicht auf dem klassischen Wege bewerben, in der aktuellen Ausgabe sind 39 Künstlerinnen und Künstler erstmals dabei. Viele Sammlerinnen und Sammler markieren die Messe daher im Kalender, in diesem Jahr den 9. bis 12. Mai.

Die Independent gilt in der Kunstwelt wegen ihrer Qualität als eine der beliebtesten New Yorker Messen. Zahlreiche junge Kunststars wie Oscar MurilloNicolas Party und Issy Wood gaben in den letzten Jahren auf der Independent ihr New Yorker Ausstellungsdebüt. Seit 2022 ergänzt die Independent 20th Century das Programm, in dem sie Kunstwerke bedeutender Bewegungen aus dem 20. Jahrhundert präsentiert und handelt.Art.Salon

Kota Ezawa, Grand Princess, 2023
courtesy Fraenkel Gallery, San Francisco and RYAN LEE, New York
Kota Ezawa, Grand Princess, 2023, transparency in lightbox, 40 x 60 inches (overall)

Dive deeper into the art world

Humlebæk, Louisiana Museum of Art zeigt Franz Gertsch

Erstmals gibt es in Skandinavien eine große Ausstellung zu Franz Gertsch: der Schweizer Künstler wurde in den 1970ern mit großformatigen hyperrealistischen Gemälden berühmt. Ab dem 21. Juni ist im Louisiana Museum of Art in Humlebæk eine Retrospektive zu sehen.

21. June 2024
London, Summer Exhibition der Royal Academy of Arts

Am 18. Juni eröffnet erneut die Summer Exhibition der Royal Academy of Arts in London. Seit 1769 findet die Ausstellung, zu der jeder ein Kunstwerk einreichen kann, ununterbrochen statt. Mit dabei ist Gina Parr, die am Künstlerprogramm des Art.Salon teilnimmt.

18. June 2024