Neue Biennale für Gegenwartskunst im Rhein-Main-Gebiet

Symbiosen

Ende April eröffnete die neue Kunstbiennale BELICHTUNGSMESSER 1, die parallel an zwei Orten stattfindet: Flörsheim am Main und Offenbach am Main. Bis zum 23. Juni sind unter anderem Werke von Corinna Rosteck zu sehen.

06. May 2024
Corinna Rosteck, Lunar, 2018
Von der Künstlerin zur Verfügung gestellt
Corinna Rosteck, Lunar, Fotografie, 90 x 130 cm. 2018

Insgesamt 14 Kunstschaffende aus fünf Ländern nehmen an der ersten Ausgabe der Biennale BELICHTUGSMESSER 1 teil. Unter dem Titel Symbiose verbindet das Festival bis zum 23. Juni zwei Orte, an denen parallel Kunst ausgestellt wird: in der Galerie Kunstforum Mainturm in Flörsheim am Main und im Haus der Stadtgeschichte in Offenbach am Main. Im Standort Offenbach in der großen Industriehalle sind großformatige Foto-und Videoarbeiten der Künstlerin Corinna Rosteck zu sehen, die am Künstlerprogramm des Art.Salon teilnimmt. Ihre Fotografien verbinden Wasser und Tanz, sie untersucht dynamische Strukturen in den Spiegelungen der Oberfläche als Ausdruck der Sehnsüchte des Menschen. In performativen Installationen projiziert sie Bilder auf Tänzerinnen, um den Charakter der Bewegung im starren Blick der Kamera einzufangen. Am 4. Mai fand zur Nacht der Museen im Haus der Stadtgeschichte in Offenbach eine Live Performance statt: Nach einem »Walk and Talk« mit den Kuratorinnen Katja M. Schneider und Andrea Simon durch die Ausstellung begann die Live Video-Tanz-Performance von Corinna Rosteck und Alessandra Corti mit Live-Musik: DJs/Live Music von Daniel Eyrich, Michael Laven, Alexander Fischer @Lebenswelt Records.

Corinna Rosteck, 1968 geboren, in Hameln und auf Ibiza aufgewachsen, ist freischaffende Künstlerin im Bereich Fotografie, Videokunst und Installation. Seit ihrem Studium in Berlin (bei Professor K. Gonschior/Farbraummalerei) und dem Meisterschülerdiplom bei Prof. Katharina Sieverding (Photomedien) entwickelte sie seit Mitte der 90er Jahre eine malerisch informierte Fotografie, die mit experimentellen Druckverfahren auf reflektierenden Materialien und Oberflächen, lichttechnisch einzigartige Objekte erzeugen.

Gefördert von angesehenen Stipendien und Studienaufenthalten intensivierte sie in New York am International Center of Photography, in London am Central St. Martin’s College of Art & Design und an der Cinemathèque de Paris ihre künstlerische Auseinandersetzung, die einer Suche nach »anderen Wirklichkeiten« gilt, nach Bildern, die beunruhigende, konstruierte Realitäten erschaffen. Sie ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie, Köln und des Deutschen Künstlerbundes. Rosteck realisierte diverse Videoinstallationen für Performances zeitgenössischer Ensembles und Musiker*innen und Kunst-am-Bau-Projekte für namhafte Unternehmen.Art.Salon

Corinna Rosteck, Scarpia, 2021
Von der Künstlerin zur Verfügung gestellt
Corinna Rosteck, Scarpia, Fotografie, 100 x 70 cm. 2021

Dive deeper into the art world

Petworth, Newlands House Gallery zeigt Leonora Carrington

Die surrealistische Künstlerin Leonora Carrington ist derzeit eine der meistbesprochenen Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Die Newlands House Gallery in Petworth zeigt in Leonora Carrington: Rebel Visionary ab dem 12. Juli die Bandbreite ihres Schaffens.

12. July 2024
London, National Portrait Gallery vergibt »HSF Portrait Award«

In der National Portrait Gallery in London werden ab dem 10. Juli wieder herausragende Porträts präsentiert: Die Ausstellung zum Herbert Smith Freehills Portrait Award 2024 stellt 50 Kunstwerke vor. Die Gewinner der Preise werden am 9. Juli bekannt gegeben.

09. July 2024