Kollaborative Retrospektive in New York City und Philadelphia

Whitney Museum of American Art und Philadelphia Museum of Art zeigen Jasper Johns: Mind / Mirror

In einer beispiellosen Zusammenarbeit zeigen das Whitney Museum of American Art in New York City und das Philadelphia Museum of Art ab dem 29. September 2021 die Retrospektive Jasper Johns: Mind / Mirror. Fast 500 Werke des US-amerikanischen Künstlers werden darin ausgestellt.

28. September 2021
Jasper Johns, Three Flags, 1958
Encaustic on canvas (three panels), 30 7/8 × 45 3/4 in. (78.4 × 116.2 cm) overall. Whitney Museum of American Art, New York; purchase, with funds from the Gilman Foundation, Inc., The Lauder Foundation A. Alfred Taubam, Laura-Lee Whittier Woods, Howard Lipman, and Ed Downe in honor of the Museum's 50th Anniversary 80.32. © 2021 Jasper Johns / Licensed by VAGA at Artists Rights Society (ARS), NY
Jasper Johns, Three Flags, 1958

Das erfinderische und bahnbrechende Werk des vielseitigen US-amerikanischen Künstlers Jasper Johns (*1930) beeinflusst die Kunstwelt damals wie heute. In einer umfassenden Retrospektive, die gleichzeitig im Philadelphia Museum of Art und im Whitney Museum of American Art in New York City gezeigt wird, können sich Interessierte ab dem 29. September 2021 Jasper Johns: Mind / Mirror ansehen. Bis zum 13. Februar 2022 zeigt die Ausstellung eine beeindruckende Auswahl an berühmten Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen und Drucken ebenso wie weniger bekannte und neuere Werke aus der bereits sieben Jahrzehnte währenden Karriere Johns‘. Viele der fast 500 Exponate stammen dabei aus Johns' persönlicher Sammlung und werden zum ersten Mal öffentlich präsentiert. Die in sich abgeschlossenen Ausstellungen sollen, angeregt von der Faszination des Künstlers für Spiegelungen und Doppelgänger, einzeln jeweils das Spiegelbild der anderen darstellen. So werden Betrachtende dazu animiert, genau hinzuschauen, um die Themen, Methoden und die kodierte Bildsprache zu entdecken, die in beiden Häusern deutlich werden und einen Einblick in den Arbeitsprozess des herausragenden Künstlers geben.

Nur wenige Künstler haben die zeitgenössische Kunstlandschaft so geprägt wie Jasper Johns. Schon in seinen frühen 20ern schuf er ein radikales und vielfältiges Werk, das sich durch ständige Neuerfindungen auszeichnet. So kreierte er zwischen 1954 und 55 seine heute kanonische Flagge (1954-55), die die Vorherrschaft des Abstrakten Expressionismus radikal herausforderte, und hat in seinen Werken immer wieder Paradoxien aufgeworfen sowie neue Ansätze für Abstraktion und Figuration erforscht. Sein siebzig Jahre währendes Werk umfasst Malerei, Skulpturen, Zeichnungen, Druckgrafiken, Bücher sowie das Bühnenbild- und Kostümdesign und hat mehreren Generationen jüngerer Künstler neue Perspektiven eröffnet.Art.Salon

Dive deeper into the art world

Büdelsdorf: die 25. NordArt eröffnet

200 ausgewählte internationale Künstlerinnen und Künstler stellen ab dem 1. Juni in Büdelsdorf aus, wenn die 25. Ausgabe der NordArt beginnt. Drei Kunstschaffende aus dem Künstlerprogramm des Art.Salon sind dabei.

30. May 2024
Hamburg, Michael Nischke in der Galerie Visulex

Japan in allen Facetten: Der Fotograf Michael Nischke präsentiert in der Ausstellung Made in Japan seine Dokumentation der komplexen japanischen Kultur. Die Kunstfotografien sind ab dem 30. Mai in der Hamburger Galerie Visulex ausgestellt.

29. May 2024